dpa News -

Pflegeberufe Noch immer Schulgeld für Pfleger-Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Viele Pflegeschüler in Mecklenburg-Vorpommern müssen weiterhin Schulgeld zahlen. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor.

Themenseite: Studium & Ausbildung

Viele Pflegeschüler in Mecklenburg-Vorpommern müssen weiterhin Schulgeld zahlen. Die Kosten reichten im Schuljahr 2016/17 bis zu 210 Euro monatlich bei der Ausbildung zur Kranken- oder Altenpflegehilfskraft sowie bis zu 230 Euro bei der Ausbildung zur Fachkraft in der Altenpflege. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor, die am Donnerstag in Schwerin veröffentlicht wurde.

Die Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg kritisierte den andauernden Zustand. Mecklenburg-Vorpommern sei eines von wenigen Bundesländern, in dem Pflegeschüler noch Schulgeld zahlen müssten, sagte sie. Das Pflegeberufereformgesetz des Bundes sieht eine kostenlose Ausbildung ab dem Jahr 2020 vor. Dann soll die neue übergreifende Ausbildung für Alten-, Kinder- und Krankenpfleger beginnen. So lange könne MV nicht warten, sagte Oldenburg. Sonst werde das Land im Wettbewerb um gut ausgebildete Altenpflegekräfte das Nachsehen haben.

© hcm-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen