dpa News -

Bremer Krankenhaus Krankenhaus stellt neuen Hybrid-Operationssaal vor

Mit einem neuen Operationssaal will das Rote Kreuz Krankenhaus in Bremen die Versorgung von Schwerstkranken verbessern.

Themenseite: Medizintechnik

Kernstück des sogenannten Hybrid-OPs ist eine roboterbasierte Angiografie-Anlage, die Blutgefäße radiologisch darstellt. Viele Untersuchungen und Behandlungen, die bisher in verschiedenen Räumen erfolgen mussten, könnten nun mit modernster Technik im Hybrid-OP durchgeführt werden, sagte eine Sprecherin. Ihr zufolge liefert die Angiografieanlage in kurzer Zeit detailgetreue, dreidimensionale Bilder aller Körperregionen.

Für den Patienten bedeute dies niedrigere Strahlendosen und kürzere Eingriffszeiten. Der OP soll etwa in den Bereichen Gefäßmedizin, Unfallchirurgie und Notfallmedizin genutzt werden. Er hat rund drei Millionen Euro gekostet und wird am Donnerstag (Anmerkung der Redaktion: 7. September 2017) vorgestellt. Dem Hersteller zufolge steht das System weltweit in vier Operationssälen.

© hcm-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen